hier sollte ein Icon erscheinen

hier sollte ein Bild erscheinen...

Was ist ein Spielmannszug?

Ein Spielmannszug bezeichnet im engeren Sinn eine Musikgruppe, bestehend aus Marschtrommeln, klappenlosen Querflöten, Lyren, Großer Trommel und Becken. Er wird vorwiegend in der Marschmusik und für Signale eingesetzt.

 

Welche Instrumente spielen wir?

Klappenlose Querflöten

Der klassische Spielmannszug begnügt man sich mit der Sopranflöte.

In Deutschland ist die nach dem Hersteller benannte Sandnerflöte, am häufigsten verbreitet. Bis in die 1960er Jahre wurden meistens Flöten aus Grenadill-Holz verwendet. Heute bestehen die Flöten aus Metall.

Ein klassischer Spielmannszug mit erweitertem Flötensatz nutzt auch Diskant- und Altflöten und Tenorflöten.

Um 1954 wurde in der damaligen Bundesrepublik die CES-Stimmung entwickelt, um alte Armeemärsche besser im Zusammenspiel mit Blasmusikkorps zu spielen. International blieb diese CES/FES-Stimmung jedoch einmalig.

 

Lyra

Die Lyra, auch Militär-Lyra oder Glockenspiel, ist ein Metallophon der Marschkapellen und ähnelt in ihren äußeren Umrissen einer Leier, wie beispielsweise der griechischen Lyra. Sie besitzt jedoch anstelle der senkrechten Saiten 25 bis 27 waagerechte Klangplatten aus Metall, die mit einem Hartgummi-, Holz- oder Kunststoff-Schlägel angeschlagen werden. Bass-Lyren sind in der Regel mit 22 Klangplatten ausgestattet.

 

Marschtrommeln

Die  Marschtrommel,  bzw. Snare oder Snare Drum ist eine beidseitig mit Fell bespannte Trommel mit Schnarrsaiten am Resonanzfell.

Der Korpus der Kleinen Trommel besteht aus Metall(meistens Stahl oder Messing) oder kreuzverleimtem, oft mit Verstärkungsringen versehenem, selten auch massivem Holz, auch aus Acryl. Die Wahl des Materials hat starken Einfluss auf den Klang: Eine Trommel mit Holzkorpus erzeugt einen warmen Klang, der gut zu „weicheren“ Musikrichtungen passt. Ein Metallkessel hingegen erzeugt einen „metallischen“ und im Vergleich zum Holzkessel lauteren Sound, der z. B. bei Marschmusik  gefragt ist.

Der Durchmesser variiert meistens von 10 bis 15 Zoll; die klassische Standard-Snaredrum hat einen Durchmesser von 14 Zoll und misst 5,5 oder 6,5 Zoll in der Tiefe. Wird die Trommel flacher oder besitzt sie einen geringeren Durchmesser, tendiert sie zu einem schärferen und kürzeren Klang.

 

Große Trommel

Die Große Trommel oder Bass Drum ist ein Schlaginstrument, das für die Erzeugung von tiefen Klängen verwendet wird.
Eine Große Trommel hat einen Frequenzgangmit tiefer Grundfrequenz(etwa 50 Hz), sie gibt mit ihrem tiefen Klang den Takt an.

Im Spielmannszug wird die große Trommel mit Schultergurten vor der Brust getragen.

 

Becken

Als Becken bezeichnet man leicht konvexe, meist aus Bronzelegierungen bestehende Scheiben, die  paarweise gegeneinander geschlagen werden. Sie gehören im Spielmannszug zu den Rhythmus Instrumenten

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31